Gebranntes Salz aus Korea

Jugyeom ist der koreanische Name für Bambussalz. Das bedeutet Bambussalz, das 1 bis 9 mal in einem sehr heissen Feuer aus Kiefernholz gebrannt wurde. Wobei sich die Bambussäfte, Mineralien und Spurenelemente mit dem Meersalz aus dem Gelben Meer an der Küste Südkoreas vermischen. Für die Koreaner eine Medizin. Jugyeom versorgt Körper und Geist mit aktiven Ionen für eine strahlende Energie.

 

Mehr Info unten...

 

Quelle: Freedomhealth.eu 


BAMBUSSALZ FEIN - aus Korea

Dieses Meersalz wird im Feuer drei mal in Bambusröhren gebrannt. Durch dieses Verfahren erhält das Salz eine hohe Oxidationsreduktionskraft, sowie einen alkalischen PH-Wert von 10.0. 

 

Anwendung:

Als Tischsalz oder Speisesalz

 

Farbe:

Die schwarze Asche der verbrannten Bambusstielen werden vor einem weiteren Brennprozess entfernt. Daher ist das Salz darin jedes mal weiss.

Das 3x gebrannte Bambussalz ist original weiss.

 

Ursprung: Süd-Korea direkt vom Produzenten Insanga

Pfeffer

CHF 14.00

  • 0.2 kg
  • ca 8-10 Tage Lieferzeit

BAMBUSSALZ 9x GEBRANNT - aus Korea

Dieses Meersalz wird neun mal in Bambusröhren gebrannt. Der Ursprung dieses Salzes ist Meersalz vom goldenen Meer, es wird in Bambusröhren gefüllt, mit Heilerde versiegelt und im Lärchenfeuer 9 mal gebrannt. Im letzten Brennprozess, dem 9. mal werden die Salzsäulen mit den Bambusröhren auf 1700 Grad Celsius zu Lava gebrannt. Durch dieses Verfahren erhält das Salz Schwefel, eine hohe Oxidationsreduktionskraft, sowie einen hohen alkalischen PH-Wert von 11.5.

 

Wirkung:

  • Basisch PH-Wert von 11.5
  • Laut der traditionellen koreanischen Medizin wirkt sich das Salz sehr positiv auf Körper (Nieren & Gedärme) und Geist (Herz/Shen) aus.
  • Wird für Kuren für die Entgiftungen von Medikamenten und Umweltgiften verwendet, kann bei richtiger Anwendung schädliche Stoffe, Viren und Bakterien ausleiten 
  • Kann auch bei Salzsensibilität angewendet werden

Diese Infos dienen nicht als Ersatz zum Gang zu einem Arzt. Ein Naturarzt sollte beratend dazu gezogen werden.

 

Zutaten: Natriumcarbonat, Kalium, Magnesium, Schwefel, Aktivkohle

 

Beschaffenheit: Grob (als Bonbon unter der Zunge, evt. auch für Mühlen.)

Geschmack: Wie Kalam Namak, schweflig

Ursprung: Direkt vom Produzent Insanga in Süd-Korea

 

Mehr Infos: https://www.freedomofhealth.eu/de/datei/bambussalz/ 

Pfeffer

CHF 24.00

  • 0.1 kg
  • ca 8-10 Tage Lieferzeit

Herstellungsprozess

  1. Meersalzflocken vom roten Meer wird in die Bambusstiele gefüllt und mit roter Lehm-Erde versiegeln, danach bei 800 Grad im Lerchenfeuer gebacken und in der Asche ausgekühlt. 
  2. Die Salzsäulen werden aus der Asche entfernt und die Rückstände von der Asche und dem Bambus abgebürstet. Die weissen Salzsäule werden danach für den nächsten Brennprozess vermahlen .
  3. Das gemahlene Salz wird in neue frische Bambusstiele gegeben, mit Lehm versiegelt und erneut gebacken.
  4. Die oben genannten Prozesse können bis zu 8x wiederholt werden.
  5. Die Salzsäulen werden im 9. Brennprozess auf Temperatur von 1700 Grad Celsius gebracht und zu Lava verschmolzen. Beim 9x gebrannte Bambussalz wird das Salz violett-grau, da es mit Bambusstielen zusammen verbrannt wird

 

Info: Es gibt offenbar noch eine Stufe vorher, in der die Bambusstiele vor dem Lavaprozess vollständig verbrennen, dann bleibt das Salz weißgrau.

 

FARBE

Die schwarze Asche der verbrannten Bambusstielen werden vor einem weiteren Brennprozess entfernt. Daher ist das Salz darin jedes Mal Weiß. Daher ist auch das 3x gebrannte Bambussalz original Weiss.

 

ACHTUNG FÄLSCHUNGEN

Das Bambussalz gehört zum teuersten Salz der Welt, leider gibt es viele Fälschungen auf dem Markt. Wir beziehen unser Bambussalz direkt vom Produzenten in Korea.